Zukünftige Veranstaltungen

Wir möchten die Corona-Pause beenden und arbeiten an neuen Angeboten.

Vergangene Veranstaltungen

Besichtigung und Veranstaltung

Besichtigung des Hamburger Rathauses

Hierbei handelt es sich leider um zwei unabhängige Aktionen, die einzeln gebucht werden können.

Rathaus 1: 10:30  bis 11:15  

Führung durch die Räumlichkeiten des Hamburger Rathauses.
Garderobe und größere Taschen (Anhaltspunkt DIN A4) müssen vorab abgegeben werden.

Pause von 2 ½ Stunden    Zeit zur freien Verfügung

Rathaus 2: ab 13:45

Wer noch ein bisschen mehr Rathaus kennenlernen möchte, findet sich in der Rathausdiele am Info-Point bei einem Guide ein.

14:00 Filmpräsentation über die parlamentarische Arbeit

14:15 bis 14:45 Infogespräch mit einer/m Abgeordneten über die parlamentarisch. Arbeit

15:00 bis 16:30 Teilnahme an einer Bürgerschaftssitzung. Diese können Sie von der Empore des Plenarsaals verfolgen. Sollten Sie dieses nicht in voller Länge wollen, können sie nach einer freigewählten Zeit den Plenarsaal verlassen.

 

Besichtigung 

Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein, Norderstedt

Das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein präsentiert auf über 2000 qm die Geschichte des Feuerlöschwesens. Klärt auf über die Entwicklung des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz unter technischen und kulturgeschichtlichen Aspekten. Feuerbekämpfung vom ledernen Löscheimer über Handdruckspritze und Dampfspritze bis hin zum modernen Löschfahrzeug sind die Themen. Das Museum ist das Größte seiner Art in Deutschland.

 

Stadtrundgang

Treppenhäuser und Eingangsbereiche in Kontorhäusern

von der Mönckebergstraße bis Meßberg  /  u.a. auch Chilehaus und Sprinkenhof

Treppenhäuser und Eingangshallen -
-     nicht mehr völlig öffentlich wie die Fassaden,
-     noch nicht ganz privat wie die Geschäftsräume.

Diese Zwischenbereiche, in die man sich manchmal nicht traut „nur so aus Interesse“ hineinzugehen, sollen auf diesem Stadtrundgang an ca. 12 Beispielen der Vergangenheit und Gegenwart aufgesucht und miteinander verglichen werden.

Die Gestaltung des Geländers, die Rundung der ersten Stufen, die Beschaffenheit der Wandverkleidung und vieles mehr bilden die charakteristischen Teile eines Treppenhauses.

Besichtigung

Polizeimuseums Hamburg

Das Polizeimuseum befindet sich in dem historischen Wirtschaftsgebäude auf dem Gelände der Akademie der Polizei Hamburg. Hier lässt sich lässt die Arbeit der Polizei hautnah erleben, Methoden der Kriminaltechnik ausprobieren. Tatwaffen, Ton und Filmaufnahmen demonstrieren wie Tatverdächtige vorgehen.

Geschichte und Gegenwart spannend erzählt - wie auch die spannendsten Kriminalfälle. Mörder, Erpresser, Bankräuber, Fälscher und ein lebensrettendes Merkbuch stehen im Mittelpunkt ausgewählter Kriminalfälle wie z.B. die RAF, Frauenmörder Honka, Pinzner der St.Pauli-Killer oder Dagobert der Erpresser.

Kriminaltechnik erleben: Wie ermittelt die Polizei? Wer wertet wie Tatortspuren aus?

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch 200 Jahre Hamburger Polizeigeschichte.

Besichtigung 

Führung durch die Staatsoper

Bei einer öffentlichen Führung erfahren Sie Interessantes über Geschichte und Gegenwart des Hauses an der Dammtorstraße. Sie werfen einen Blick in die Schneiderei und – wenn der Probenbetrieb nicht gestört wird – auch in die Ballett-, Orchester- und Chorprobensäle, betreten die Bretter, die die Welt bedeuten und können einen einzigartigen Blick in den Zuschauerraum von der Bühne aus genießen.

 

 

Besichtigung 

Führung durch den Michel und die Krypta

Hamburg hat viele große Kirchen – aber nur einen "Michel":
Die evangelische Hauptkirche Sankt Michaelis ist der bekannteste Kirchenbau von Hamburg und gilt als bedeutendste Barockkirche Norddeutschlands.
Für die Schifffahrt auf der Elbe stellt der weithin sichtbare Sakralbau mit seiner markanten Architektur seit Langem das Wahrzeichen der Hansestadt dar.

Besichtigung 

Pressglas Museum Pamela Wessendorf

Pressglas - das Kristall der armen Leute. Skulpturen, Lampen, Schalen, Karaffen, Vasen... es gibt eigentlich nichts, was nicht auch aus Pressglas hergestellt worden ist.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.pressglas-pavillon.de/

 

 

Besichtigung 

Vom Linolschnitt zur Lithographie

Diesmal führt uns unser Weg in die Werkstatt der Künstlerin Gerten Goldbeck, um etwas über die verschiedenen manuellen Drucktechniken zu erfahren.

Wir erhalten u.a. einen Einblick in die Geschichte der Lithographie und probieren gemeinsam den Steindruck aus. Die Lithographie ist das älteste Flachdruckverfahren und gehörte im 19. Jahrhundert zu den am meisten angewendeten Drucktechniken für farbige Drucksachen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:   http://www.gerten-goldbeck.de/

Besichtigung 

Discovery Dock

„Erlebe den Hamburger Hafen aus bisher ungesehenen Perspektiven“

Discovery Dock heißt die neue High-Tech- Attraktion. Per VR-Brille hat man alles zum Greifen nah. Zum Auftakt rauscht ein Schwarm glänzender Stinte durch die Elbe, reagiert auf Bewegungen der Besucher. Dann geht's hoch hinauf auf eine Containerbrücke oder ins Dock von Blohm und Voss unter einen gewaltigen Schiffsrumpf. Auf einem Lichttisch ist der komplette Hafen nachgebaut mit allen Becken und Kanälen. Sogar Ebbe und Flut werden simuliert. Schiffsbewegungen entsprechen mit 24 Stunden Verzögerung denen im Hafen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:   https://discovery-dock.de/

 

Führung 

Imkerei und Bienenführung

Viel wird über das Aussterben der Insekten diskutiert und wie wichtig diese für unsere Umwelt sind. Hierzu gab es bereits etliche Volksbegehren und ein großer Erfolg war auch das Buch von Maja Lunde „Geschichte der Bienen“. Daher besuchen wir diesmal das Gut Karlshöhe. Hier informieren die Imker des Imkerhuus über Bienenvölker und geben am Bienenstock praktische Einblicke in deren spannendes Zusammenleben.

Während der Führung gibt es zur Stärkung ein kleines Honigbrot. Außerdem kann Honig käuflich erworben werden.

wichtiger Hinweis:  Teilnehmer sollten nicht an einer Bienenallergie leiden, Schutzkleidung wird bei Bedarf gestellt

Ausflug  (Oktober 2021)

Bille Fahrt mit dem Schiff Serrahn Deern

Wir haben diese Sonderfahrt „an und ab Hammerbrook“ für Sie reserviert. Die Serrahn Deern hat einen großzügigen Salon und wetterunabhängigen Außenbereich. Das Schiff ist für 100 Personen zugelassen. Aufgrund der besonderen Zeit werden wir nur mit 50 Personen fahren.

Wir nehmen Kurs auf Hamburgs grüne Lunge. Auf der selten befahrenen Bille geht es vorbei an der Billerhuder Insel, dem Berliner Bogen zum S-Bahnhof Hammerbrook. Der Schipper wird uns während der Fahrt Erklärungen zur Strecke geben. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt: Das Service-Personal serviert uns 1 Stück Kuchen und 1 Becher Kaffee im Salon.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://barkassenfahrt.de/charter/unsere-flotte/die-serrahn-deern/

Führung   (September 2021)

Führung auf dem Jüdischen Friedhof Hamburg

Der knapp 1,9 Hektar große Friedhof Altona ist der älteste jüdische Friedhof in Nordeuropa.

Wegen seines Alters und seiner einzigartigen Grabkunst wurde er 1960 unter Denkmalschutz gestellt. In den 1870er Jahren fanden ungefähr 9000 Bestattungen statt, 2000 auf dem portugiesisch-jüdischen Areal, 7000 auf dem deutsch-jüdischen Teil. Komplett oder in Fragmenten erhalten sind über 6000 deutsche und 1600 portugiesische Steine. Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden erforscht den Friedhof in Zusammenarbeit mit dem Salomon-Ludwig-Steinheim-Institut in Duisburg.

Der Friedhof ist Eigentum der Jüdischen Gemeine Hamburg.

Das Denkmalschutzamt verantwortet die Restaurierung der Steine.

 

 

Vortrag   (November 2019)

Gesunde Ernährung im Alter

Es ist uns gelungen Frau Silke Schwartau-Schuldt, Leiterin der Ernährungsabteilung der Verbraucherzentrale Hamburg, für einen Vortrag bei uns zu gewinnen.

Gerade im Alter ist Gesundheit wichtig, dazu gehört auch eine gesunde und altersgerechte Ernährung. Was ändert sich beim Älterwerden und wie kann man durch die richtige Lebensmittel-Auswahl und -Zubereitung sich selbst was Gutes tun?

Es ist nicht leicht im Supermarkt oder im Restaurant die richtige Wahl zu treffen. Wir zeigen Wege in die richtige Richtung und entlarven Etikettenschwindel. Wer Vitaminpillen oder sonstige Nahrungsergänzungsmittel einmal unter die Lupe nimmt, der kommt schnell zu der Erkenntnis, dass einige auch schaden können. Natürliche Lebensmittel sind meistens der viel bessere Weg.

Und bei alldem sollte die Freude am Essen auf keinen Fall zu kurz kommen!

 

 

Event (November 2019)

Internationales Maritimes Museum im Kaispeicher B

Wir bieten Ihnen an, das maritime Museum auf ganz besondere und persönliche Art zu erkunden. 

 Ab 18:30 Uhr erwarten wir Sie im angrenzenden Restaurant „Catch of the Day“ (Eingang in der Passage). Sie und Ihre Gäste erhalten von uns je einen Verzehr-Bon (Fischbrötchen oder Brezel und ein Getränk), den Sie im Laufe des Abends im Restaurantbereich nutzen können. Zusätzlich wird es möglich sein, weitere Getränke auf eigene Rechnung zu bestellen.

Ab 19 Uhr öffnet das Museum für uns und Sie können, nach der Begrüßung durch den Vorstand, gemütlich bis 22 Uhr alle 9 Decks des Museums erkunden.

An einigen besonders spannenden Punkten warten Guides auf Sie, die Sie zu einer kurzen Führung einladen
        Deck 2: Mit dem Wind um die Welt: Schiffe unter Segeln
        Deck 6: Moderne Seefahrt: Handels- und Passagierschifffahrt
        Deck 8: Kunstsammlung: Marinemalerei und Schatzkammer
        Deck 9: Modelle: Die große Welt der kleinen Schiffe

Sehr stolz sind wir auf die Präsentation des Schiffssimulators:
5 Mitgliedern wird es dort möglich sein, ihr Talent als Kapitän unter Beweis zu stellen. Dieses Erlebnis verlosen wir zu Beginn der Veranstaltung unter interessierten Mitgliedern. Es wird aber sicher auch den Zuschauern viel (Schaden-)Freude bereiten.  

Sogar die Modellbauwerkstatt wird geöffnet sein und ein Mitarbeiter steht uns für Fragen zur Verfügung.  

Besichtigung (September 2021)

Automuseum Prototyp in der HafenCity

Seit 2008 präsentiert das Automuseum Prototyp auf rund 2.500 m² seltene Sport- und Rennwagen aus 70 Jahren Automobilhistorie. Zu sehen sind in dem denkmalgeschützten und sorgsam modernisierten Fabrikgebäude nicht nur – aber auch – Prototypen. Das Konzept der Ausstellung, die wertvolle Fahrzeuge ohne trennende Barrieren präsentiert, ist erlebnisorientiert, interaktiv und multimedial.

Präsentiert werden nicht nur PS-Raritäten sondern auch interessante Einblicke in das Leben der Personen, die den Automobilsport groß gemacht haben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:   https://prototyp-hamburg.de/

Besichtigung   (bis September 2019)

Brauereibesichtigung mit Verkostung im Wildwuchs Brauwerk

Die erste Biobrauerei in Hamburg

In den Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg ist die erste und bisher einzige Biobrauerei mit ihrem ersten eigenen Brauhaus eingezogen. In der Jaffestraße ist eine Produktionsstätte entstanden mit angeschlossener Mini-Kneipe.

Der Diplom-Braumeister und Bier-Sommlier Friedrich C.R.Matthies produzieren Craftbier aus rein ökologischem Anbau. Gelernt hat er sein Brauhandwerk bei der Radeberger Gruppe und an der TU Berlin abgeschlossen. Über sein Geschäftsmodell wird er ausführlich berichten.

Das wird geboten:

  • Besichtigung und Führung durch die Produktionsstätte während des laufenden Betriebes.
  • Verkostung von 3 exclusiven Craftbieren pro Person in der angeschlossenen Mini-Kneipe

 

 

Besichtigung   (bis August 2019)

Großmarkt Hamburg

Sie wollten immer schon mal wissen, was in der riesigen Halle in Hammerbrook vorwiegend nachts und in aller Frühe passiert und welche Bedeutung der Großmarkt Obst, Gemüse und Blumen für Hamburg und das Hamburger Umland hat?
Erleben sie live auf einer geführten Tour durch die traditionsreiche Wollten Großmarkthalle den nächtlichen Handel. Entdecken sie die Geschichte des Großmarktes und erfahren sie spannende Informationen über die denkmalgeschützte, historische Halle an der Elbe.

Spaziergang   (bis August 2019)

Markttag in Blankenese

Spaziergang durch die oberen Parks zum Blankeneser Markt

Ein Stadtteilführer  begleitet uns durch die oberen historischen Parklandschaften von Blankenese. Goßlers Park, Baurspark bis zum Katharinenhof.
Historische Gebäude begleiten unseren Weg. Der Stadtteilführer leitet uns auf den schönen, sommerlichen Wochenmarkt mit seinen kulinarischen Marktständen heimischer Anbieter.
Der Rundgang beinhaltet nur leichte Steigungen. Kein Treppenviertel. Denken Sie daran im Sommer immer ein Getränk dabei zu haben.
Die Führung endet an der kleinen Elbchaussee 583. Auf Ihrem Rückweg zum Bahnhof passieren Sie viele gastronomische Betriebe, wie z.B. die Carroux Kaffeerösterei mit Trommelröstung im Gastraum, Roederer‘s am Markt oder wieder nahe am Bahnhof Lühmanns Teestube.

Besichtigung   (bis August 2019)

Museumshafen Oevelgönne

Über 40 Jahre Museumshafen Ovelgönne, Einblicke in die Historie des Ortes und seiner Traditionsschiffe
Besichtigung und Führung durch den Museumshafen und auf Traditionsschiffen. Extra für uns begleiten ein Hafenlotse und ein Fachmann für Schiffsbetriebstechnik.
Auf dem Restaurantschiff „Bergedorf“ steht im Anschluss Apfelkuchen mit und ohne Sahne und ein Pott Kaffee bereit.

Besichtigung   (bis Juni 2019)

Grüner Landgang - Rundgang in der HafenCity

Dieser Rundgang startet im „NachhaltigkeitsPavillon OSAKA 9“. Ein speziell geschulter Gästeführer macht uns mit dem abstrakten Begriff Nachhaltigkeit vertraut. In der Ausstellung und während eines Rundganges wird an ausgewählten Beispielen der Hafencity dieses Thema erlebbar.

Besichtigung und Führung durch die grüne Hafencity
•        Besichtigung des NachhaltigkeitsPavillon OSAKA 9“
•        Einführung in die Thematik Nachhaltigkeit
•        Wissenswertes rund um „grüne Gebäude“
•        Rundgang zu ausgewählten Beispielen in der Hafencity

Besichtigung   (bis März 2019)

Hamburger Schulmuseum

Das Hamburger Schulmuseum bietet eine anschauliche Darstellung der Hamburger Schulgeschichte seit der Zeit des Deutschen Kaiserreichs (1871 – 1918). Nach einer Führung durch das Museum werden wir anschließend an einer Schulstunde wie zu „Kaisers Zeiten“ teilnehmen und damit vielleicht auch ein wenig an unsere Schulzeit erinnert werden. Während der Schulstunde „erwartet“ die Lehrerin von uns ein Lied. Wie wäre es mit „Hänschen klein, ging allein….“. Der Text wird gestellt und wir können dann in der Pause ein wenig üben. Auch wer falsch singt, muss nicht vor die Tür! Vielleicht hat ja auch der eine oder andere Lust, das Lied vorab schon vorzubereiten oder kann uns auf der Blockflöte begleiten.

Besichtigung   (bis Februar 2019)

Manufaktur Senf Pauli

Ein Start-Up Unternehmen stellt sich vor.

In dieser Veranstaltung stellt  Eva Osterholz  ihre kleine Manufaktur Senf Pauli im ehemaligen Arbeiterviertel von Eilbek vor. Auf dem Hinterhof eines historischen Gewerbehofes erwartet uns eine interessante Führung:

  • Einführung in die Senfproduktion
  • Probemahlung
  • Wissenswertes rund um das Thema Senfproduktion und Gründung eines Startup Unternehmens
  • Senfverkostung in der Manufaktur

einschließlich einem anschließendem Einkehrschwung im Café Brooks bei Kaffee und Kuchen.

Vortrag   (November 2018)

"Wenn im Alter das Gehen unsicher wird"

Es ist uns gelungen, den Chefarzt der Klinik für Geriatrie und physikalische Medizin vom Evangelischen Amalie Sieveking – Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf, Herrn Dr. med. Michael Musolf für einen kostenfreien Vortrag zu gewinnen.

„Früher war alles besser“ – wirklich?  Sicher nicht alles, aber etwas war wohl doch besser: In jüngeren Jahren waren wir deutlich sicherer auf den Beinen, bewegten uns unbefangener. Wenn wir stolperten, strauchelten wir kurz, fingen uns wieder – und vergaßen den kleinen Vorfall sofort wieder. Das ist im Alter anders geworden: es fällt uns zunehmend schwerer, das Gleichgewicht zu halten, nicht zu stürzen.

Woran liegt das? Können wir etwas dagegen tun?

Auf diese Fragen erhoffen wir uns eine Antwort von Herrn Dr. med. Michael Musolf in seinem Vortrag „Wenn im Alter das Gehen unsicherer wird – was kann dahinterstecken“. Herr Dr. Musolf wird auf die normale Alterung unseres Körpers eingehen, ebenso auf einige relevante Krankheiten, die im Alter die Mobilität einschränken, sowie auch Hinweise geben zu Prävention  und zu Dingen, die der Einzelne tun kann, wenn schon das eine oder andere Zipperlein zu spüren ist.

Event   (November 2018)

Miniatur Wunderland - exklusive Anlagenöffnung für den Seniorenverein 

Wir bieten Ihnen, mit auch max. 3 Gästen, einen unvergesslichen Besuch im Miniatur Wunderland. Im Rahmen von „Nachts im Wunderland“ werden die Tore nach den allgemeinen Öffnungszeiten exklusiv für uns geöffnet. Im Verlauf des Abends werden Sie außerdem vom Moderator in die Geschichte des Wunderlandes entführt und erfahren bestimmt noch die eine oder andere Besonderheit, die man mit bloßem Auge nicht sehen kann.

Außerdem dürfen wir mit 6 Guides an mehreren Stellen geheime und verborgene Tiefen der Anlage erkunden, die den Tagesgästen sonst verborgen bleiben.

Im Bistro haben Sie die Möglichkeit zwischen 18:30 und 21:30 Uhr eine Pause einzulegen und jeder Teilnehmer erhält dort ein Getränk und eine Brezel.

Werksbesichtigung   (Oktober 2018)

Trimet Werksbesichtigung 

Die Firmenleitung ermöglicht uns noch einmal die Besichtigung und Führung durch das Aluminiumwerk TRIMET  -   Aluminium SE   -   Niederlassung Hamburg.

„Aluminium macht das Leben leichter – dafür sorgt das Familienunternehmen mit seinen 3.000 Mitarbeitern an acht Standorten. Sie entwickeln, produzieren, recyceln, gießen und vertreiben für Sie und Ihre Kunden moderne Leichtmetallprodukte aus Aluminium.“

Erfahren Sie näheres im Internet unter hier, hier und hier.

Vortrag   (Oktober 2018)

Die Modellregion Hamburg/Schleswig Holstein als Vorbild für die Energiewende

 

Die Speerspitze der Forschung zum Gelingen der deutschen Energiewende ist Hamburg. Und zwar speziell bei der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW). Wir freuen uns Prof. Schäfers von der HAW für einen Vortrag bei uns präsentieren zu können. Diejenigen unserer Mitglieder, die 2017 an unserer Veranstaltung im Energie-Campus teilgenommen haben, kennen ihn bereits. An der HAW wird in Kooperation mit Wirtschaft und Politik herausragende, anwendungsorientierte Forschung betrieben, um die Energiewende zu einem echten Erfolg für Norddeutschland zu gestalten. Unter dem Titel „Die Modellregion Hamburg/Schleswig-Holstein als Vorbild für die Energiewende“ wird uns Prof. Schäfers nicht nur die aktuellsten und interessantesten Ergebnisse dieser Forschung vorstellen, sondern er steht uns auch für Fragen zur Verfügung.

Finden Sie weiterführende Informationen zu dem Referenten und dem Thema.